Unternehmen Lebensmittel Konsumgüter BioPharma Umwelt Forschung Meet & Learn
Lebensmittel
Home > Lebensmittel > Parameter > Kontaminanten
  1. Kontaminanten
    1. Anorganisches Arsen
    2. Arsenspeziation
    3. Dioxine
    4. Elemente/Schwermetalle
    5. Glycoalkaloide
    6. Mineralöl
    7. Mykotoxine
    8. Nikotin
    9. Organozinnverbindungen
    10. PAK
    11. PCB
    12. Pyrrolizidinalkaloide
    13. Tropanalkaloide
    14. Weichmacher/Phthalate
    15. sonstige Kontaminanten

Kontaminanten - auf den Ursprung kommt es an
Umwelt: unvermeidbar
Umweltkontaminanten sind ubiquitär und größtenteils auf die Industrialisierung zurückzuführen. Die stabilen Substanzen reichern sich in der Nahrungskette an und führen so zu Belastungen in Lebensmitteln. Dioxine, polychlorierte Biphenyle (PCB) und polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) gelten als persistente Umweltgifte. Daher sind für die Kontamination von Lebensmitteln Höchstmengen in der EU Verordnung 1881/2006 und in der Kontaminantenverordnung (KmV) festgelegt. GALAB bietet Ihnen ein umfangreiches Leistungsspektrum für die Untersuchung von Umweltkontaminanten an.
Produktion und Verpackung: vermeidbar
Sie haben ein hochwertiges Produkt - haben Sie auch eine hochwertige Verpackung? Eine ungeeignete Verpackung ist eine der Hauptursachen für die Kontamination von Lebensmitteln. Wir schützen Sie davor und prüfen Ihre Verpackung. Unsere Verpackungsmittel- und Lebensmittelanalytik gibt Ihnen rundherum Sicherheit für Ihr Produkt.
Futtermittel: verschleppt
Ob Tierarzneimittel oder Kontaminanten, Futtermittel sind eine Ursache für Rückstände in tierischen Lebensmitteln. Genau dies ist wichtig für den Bio-Bereich mit seinen hohen Anforderungen. Wir prüfen für Sie das Futtermittel auf Verschleppung von Tierarzneimitteln und auf Umweltkontaminanten.


Nachrichten

Schwermetalle in Lebensmitteln
18.11.2015 | Die Höchstmengen für Blei in Lebensmitteln werden mit der Verordnung (EU) Nr. 2015/1005 angepasst. mehr



Lebens- und Futtermittel
31.08.2015 | Die EU-Kommission hat zehn neue gentechnisch veränderte Pflanzen für die Verwendung in Lebensmitteln und Futtermitteln zugelassen: mehr



LM-Recht
20.11.2014 | Der Antrag Anthrachinon als Vogel-Repellent in den Anhang I der Richtlinie 91/414/EWG über das Inverkehrbringen von Pflanzenschutzmitteln aufzunehmen, wurde aufgrund von Hinweisen einer schädlichen Wirkung auf die menschliche Gesundheit und fehlenden Daten zu Auswirkungen auf die Umwelt und Nicht-Zielorganismen bereits 2008 abgelehnt. mehr