Unternehmen Lebensmittel Konsumgüter BioPharma Umwelt Forschung Meet & Learn
Lebensmittel
Home > Lebensmittel > Parameter > Kontaminanten > Elemente/Schwermetalle
  1. Kontaminanten
    1. Anorganisches Arsen
    2. Arsenspeziation
    3. Dioxine
    4. Elemente/Schwermetalle
    5. Glycoalkaloide
    6. Mineralöl
    7. Mykotoxine
    8. Nikotin
    9. Organozinnverbindungen
    10. PAK
    11. PCB
    12. Pyrrolizidinalkaloide
    13. Tropanalkaloide
    14. Weichmacher/Phthalate
    15. sonstige Kontaminanten

Elemente - Schwermetalle
Schwer verdaulich
Die Elemente Blei, Cadmium und Quecksilber werden als Kontaminanten in Lebensmitteln hauptsächlich durch industrielle Prozesse eingebracht. Die Schwermetalle gelten als gefährlich und giftig. Der wissenschaftliche Lebensmittelausschuss (SCF) empfiehlt den Gehalt in Lebensmitteln so niedrig wie möglich zu halten. In der europäischen Kontaminanten-Verordnung 1881/2006 sind daher Höchstwerte für gesundheitlich unbedenkliche Mengen zum Schutz der Verbraucher festgelegt.
Quecksilber und Methylquecksilber
Besonders Flüsse und Meere weisen eine Belastung mit Quecksilber aus der Umwelt auf. Dies führt dazu, dass Lebensmittel wie Fische und andere Meeresfrüchte Quecksilber, hauptsächlich in der viel giftigeren Form des Methylquecksilbers, anreichern. Mit unserer langjährigen Erfahrung in der Elementanalytik unterstützen wir Sie bei der sicheren Beurteilung Ihrer Produkte.
Mineralstoffe - Spurenelemente
In geringen Mengen sind viele Elemente, auch einige Schwermetalle, für den menschlichen Organismus essentiell. Ob Mengen- oder Spurenelemente - sie werden täglich vom Körper ausgeschieden und müssen daher über die Nahrung zugeführt werden. Hier kommt es auf die Qualität des Lebensmittels an. Auch für Verfälschungen, z.B. bei Fruchtsäften sind die Elemente ein wichtiger Identitätsparameter.
Analytik
Die Bestimmung der verschiedenen Elemente erfolgt bei GALAB nach mikrowellenunterstütztem Aufschluss mittels ICP-MS. Hier werden sehr empfindliche Bestimmungsgrenzen erreicht. Mit diesem Multielementverfahren ist die gleichzeitige Bestimmung von vielen Elementen möglich. Wir bestimmen für Sie qualitätsgebende Parameter und Kontaminationsparameter von A wie Aluminium bis Z wie Zink.
Durch Kopplung der ICP-MS mit der Ionenchromatographie ist auch die Speziation von Arsen möglich.


Nachrichten

Schwermetalle in Lebensmitteln
18.11.2015 | Die Höchstmengen für Blei in Lebensmitteln werden mit der Verordnung (EU) Nr. 2015/1005 angepasst. mehr