Unternehmen Lebensmittel Konsumgüter BioPharma Umwelt Forschung Meet & Learn
Unternehmen
Home > Unternehmen > AGB
  1. Download AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen
der GALAB Laboratories (GmbH)
-nachstehend GALAB genannt-
1. Allgemeines
Die Annahme und Ausführung aller Aufträge erfolgt ausschließlich zu den nachstehenden Bedingungen. Durch Erteilung von Aufträgen an GALAB gelten diese Bedingungen als verbindlich für den Geschäftsverkehr mit GALAB vereinbart. Entgegenstehende oder von diesen Bedingungen abweichende Bedingungen des Auftraggebers erkennt GALAB nicht an, es sei denn, GALAB hätte ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt.
Diese Geschäftsbedingungen gelten auch dann, wenn GALAB in Kenntnis entgegen­stehender oder von diesen Bedingungen abweichender Bedingungen des Auftraggebers die Leistung an den Auftraggeber vorbehaltlos ausführt.

2. Umfang und Ausführung der Prüfung
Umfang und Ausführung der Prüfung richten sich nach dem von GALAB gemachten Ange­bot oder der getroffenen Vereinbarung. Soweit nichts Abweichendes vereinbart ist, werden die angenommenen Aufträge nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik und dem Stand der Wissenschaft und Technik unter Beachtung der gesetzlichen und behördlichen Vorschriften durchgeführt.
Nach Durchführung der Prüfung übersendet GALAB dem Auftraggeber einen Bericht in schriftlicher oder elektronischer Form, der die Zusammenfassung aller durchgeführten Prüfungen, deren Ergebnisse, Beobachtungen sowie aller begleitender Informationen incl. des Untersuchungsverfahrens enthält. Der Prüfbericht darf nur als ganzer vervielfältigt werden. Der Prüfbericht darf nur in dem vorher mit GALAB abgestimmten Umfange veröffentlicht und verwendet werden.

3. Probenaufbewahrung
Soweit nichts Abweichendes vereinbart ist, werden Proben 4 Wochen aufbewahrt und dann nach Wahl des Auftraggebers von GALAB zurückgesandt oder entsorgt. Bei instabi­len oder verderblichen Proben ist die Frist entsprechend kürzer. Teilt der Auftraggeber dazu seinen Wunsch nicht mit, trifft GALAB die Wahl nach freiem Ermessen. Entstehen durch die Rücksendung oder Entsorgung Kosten, hat diese der Auftraggeber gegen Rechnungsstellung zu erstatten.

4. Preise, Zahlungsbedingungen
Soweit kein Preis für die Leistungen von GALAB vereinbart wurde, richten sich die Preise nach der geltenden Preisliste, soweit eine solche für die beauftragte Leistung nicht be­steht, nach den bei GALAB für derartige Leistungen üblichen Preisen. Sämtliche Preise verstehen sich zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer.
GALAB übersendet seine Rechnung für die Leistungen zusammen mit dem Prüfbericht. Die Rechnungen sind zahlbar ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum. Bei Verzug stehen GALAB die gesetzlichen Verzugszinsansprüche zu. Befindet sich der Kunde in Verzug mit Zahlungen, ist GALAB berechtigt, für die Erbringung weiterer Leistungen Vorauszahlung zu verlangen.

5. Vertraulichkeit
GALAB verpflichtet sich, die Ergebnisse, die im Zusammenhang mit den Untersuchungen erzielt wurden, dem Auftraggeber zur Verfügung zu stellen und ohne seine Zustimmung weder zu veröffentlichen noch Dritten bekannt zu geben. GALAB verpflichtet sich zudem, alle im Zusammenhang mit Aufträgen erhaltenen Informationen vertraulich zu behandeln.

6. Mängel, Haftung
Beanstandungen sind durch den Auftraggeber unverzüglich geltend zu machen und werden - soweit berechtigt - durch GALAB durch Nachbesserung behoben. Schlägt die Nachbesserung fehl oder verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus, ist der Auftraggeber berechtigt, nach seiner Wahl Rückgängigmachung des Vertrages oder Herabsetzung der Vergütung zu verlangen.
Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Auftraggebers, gleich aus welchen Rechtsgründen, ausgeschlossen. GALAB haftet insbesondere nicht für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Auftraggebers.
Die im Vorstehenden geregelte Haftungsbegrenzung gilt nicht, soweit die Schadens­ursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit oder der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten beruht, im letztgenannten Fall ist die Ersatzpflicht jedoch auf den vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird.
Mängelansprüche und Schadensersatzansprüche des Kunden verjähren in 12 Monaten. Auch im Falle des Verzuges haftet GALAB nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

7. Recht, Erfüllungsort und Gerichtsstand
Es gilt deutsches Recht. Erfüllungsort für die Leistungen von GALAB ist Hamburg. Soweit der Auftraggeber Kaufmann ist, wird als Gerichtsstand Hamburg vereinbart.

Stand 15.01.2014


Nachrichten

Akkreditierung
20.10.2015 | Erneut haben wir unser Leistungsspektrum erweitert und neue Methoden etabliert. Insgesamt wurden 40 neue Verfahren in die Akkreditierungsurkunde aufgenom­men. mehr



GALAB goes green
25.01.2013 | Dies können wir durch den Verzicht auf Papierzertifikate und deren Versand erreichen. Mit Ihrer Unterstützung sind das im Jahr über 10 Tonnen CO2 die vermieden werden können. mehr